Uns kölsche Korps

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken | E-Mail

Musikszene - Rezensionen

 

 

 

Uns kölsche Korps  Wicky Junggeburth

 

Wer kennt ihn nicht in seiner ihm urkölschen Art mit  Liedern  oder Couplets die kölsche Seele zu streicheln.

Für mich ist er jemand der das beste Kölsch singt und spricht, ohne sich zu verbiegen.

Auch habe ich festgestellt, dass wir einiges gemeinsam haben.

 

 

1. Uns kölsche Korps

 

Hier besingt er in einem Medley alle  Märsche der traditionellen Korps von Köln.

Und das alles mit neuen Texten.

Herrlich und es wird auch keiner vergessen.

Ob Appelsinefunke oder die Prinzengarde.

Das ist wirklich etwas für die kölsche Seele.

 

2. Bläcke Fööss.

 

Eine Hommage an die Gruppe Bläck Fööss.

Musikalisch hervorragend interpretiert im Stil des Swings.

 

 

3. Dat wor de Kirmes en d`r Zojaß

 

Ja, so war das früher. Er macht in diesem Lied wieder die Kirmes lebendig, welche früher die  Höhepunkte im Sommer in den diversen Vierteln waren.

Er versteht es wirklich den Karneval von früher wieder lebendig zu machen.

 

 

 

Diese CD kann ich nur jedem empfehlen der den urkölschen Karneval liebt und ihn wie Wicky Junggeburth im Herzen und auf der Zunge trägt.