+++Die nächsten Studiogäste: Lukas Wachten am 25.07., 5 Jraad am 08.08., Klüngelköpp am 05.09., Die Cöllner am 19.09. jeweils live ab 19 Uhr +++

Suche

Live

Zum ersten Mal in all den Jahren gastierte Ralle Rudnik mit seiner goss angekündigten „Rock meets Classich-Show“ in Kölner Tanzbrunnen und die Besucher im ausverkauften Theater wurden zum Teil auf eine Geduldsprobe gestellt. Pünktlich um 20 Uhr betrat der Ausnahme Gitarrist die Bühne und kündigte eine Nachwuchssängerin an, die ihre Titel selber schreibt und komponiert. Nach über 40 Minuten allerdings, waren lediglich die letzten 2 Titel aus ihrer eigenen Feder der Rest der Titel waren alles Coverversionen. Nach einer Umpaupasue, die so lange dauerte dass das Publikum schon unruhig wurde, ging es dann gegen 21 Uhr los.

Die 10 Musiker darunter sechs flotte  Streicherinnen betraten die Bühne und ein lautes musikalisches Spektakel. von Bach über Mozart bis Queen begann. Die Lichteffekte und die passenden Trailer zu der jeweiligen Musik machte diese Show perfekt. Ralle Rudnik dominierte natürlich mit seiner Gitarre jedes Musikstück. Schade war das die Stimmen der  Solisten unverständlich waren. Dieses lag aber an der Soundabstimmung. Nach der Pause drehte die Band noch einmal richtig auf. Ein Streifzug durch die Rockgeschichte des 20.ten Jahrhundert. Ein Highlight des Abends waren die Solis von Ralle. Seine Fans dankten mit stehenden Ovationen.“ Freude Schöner Götterfunken „ machte den Abschluss dieser großen Bühnenshow. Auch wenn es kleine Mängel gab für eingefleischte Ralle Rudnik Fans war es ein Hochgenuss. Nach mehreren Zugaben ging eine extravagante Show um Mitternacht zu Ende.

Veranstaltungen

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen nach den Regeln der EU-DSGVO und stimmen Sie diesen bitte zu Um mehr zu erfahren klicken sie hier Datenschutz und Cookies.

  Ich akzeptiere.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk