Töchter Köln’s zurück in die Heimat

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken | E-Mail

Musikszene - Rezensionen

Gut 4 Jahre ist es her, da erschien das letzte Studioalbum von den Töchter Köln’s. Es war eine Sammlung der Titel aus der bis dato 15-jährigen Bandgeschichte. Im November 2014 kam dann das neueste Werk von Köln’s erster Frauenband auf den Markt, nur hat es kaum einer bemerkt. Deshalb an dieser Stelle nach langer Zeit mal wieder eine Neuvorstellung einer CD.

„Will zurück in ming Heimat“ heißt das Album von Colör feat Ute Geller. Featering klingt ziemlich ungewöhnlich da Ute Geller gleichzeitig auch Frontfrau der Band ist. Aber es sind einige Titel auf dem Album die mit Colör nichts zu tun haben, denn schon seit vielen Jahren veröffentlicht Ute Geller schon mal eigene Titel die sie als Solistin darstellen.

Quasi mindestens 2 Seelen wohnen in Ute Geller, die eine Seite ist halt Colör aber auf der anderen Seite auch Titel von ihr persönlich und alleine und dieses Album präsentiert eine Mischung von Songs die es sich in sich haben. Unserer Meinung nach es wohl das abwechslungsreichte Album, aber auch das persönlichste Werk der Band. Denn einige Titel von Ute entstanden in ihrer schwersten persönlichen Zeit. Dies merkt man auch ihren Titeln an, die sehr emotional und gefühlvoll gesungen werden vor allem hat sie sich Unterstützung von 3 Herren geholt mit denen sie im Duett singt. Zum einem ist es Tommy Watzke mit dem sie „Manchmol denk ich an doheim“ singt. Tommy Walter  und Ute singen zusammen „Als jöv et keine Murje mieh“ und mit einem völlig Un-Bekannten aus der kölschen Szene, Mats Dom, singt sie „Su lang“. Für uns ist dies der stärkste Titel auf der Veröffentlichung. Insgesamt 14 Titel die es verdient haben gekauft zu werden. Das Album ist entweder online bei iTunes und Googlplay downloadbar oder wer die Scheibe gerne in der Hand halten möchtem, schreibt eine Mail an utegeller@mac.com. Dort gibt das Album für 20,-Euro

Hier die Trackliste von „Will zurück in ming Heimat“

01. Will zurück in ming Heimat

02. Hölle vun Kölle

03. Su lange

04. Smiley

05. Fleje

06. Rendezvous mit Kölle

07. Manchmol denk ich an doheim

08. Joldschmitz Jung

09. Als jöv et keine Murje mieh

10. Jonny Klein aus Helgoland

11. Wunderbar

12. Stäänezelt

13. Ahn Dich verlore

14. Joode Nach mieh Kölle